Nach der Spielbeobachtung Borna- Hartha war für den Trainer klar, dass sind die beiden Favoriten auf den Staffelsieg. Demensprechend abwartend und noch defensiver aufgestellt als in der Vorwoche sollte die B- Jugend des TuS bei der Spielgemeinschaft Hartha/Leisnig/Geringswalde auftreten. Leider blieb die Belohnung in Form von Punkten und der damit verbundenen Betriebsbesichtigung bei Mc Donalds Deutschland GmbH aus. Der TuS musste kurzfristig Kapitän und Abwehrchef Florian Lukosek (Denkpause) sowie Lukas Mähler (Bildungsreise) ersetzen. Doch wie sich die Mannschaft im Industriestadion Hartha präsentierte war mit der desaströsen Vorstellung  gegen Frohburg nicht zu vergleichen. Mit hoher Laufbereitschaft und Top- Einstellung wurden immer wieder die Räume für die technisch versierten Gastgeber zugestellt. Zwar war Jimmy Hartwig bereits nach einer Minute gefordert, aber Philipp Hofmann d. Freistoß und ein leider nicht energisch durchgespielter Konter (5., 10.) sorgten für Pegauer Entlastung. Überraschend zu diesem Zeitpunkt die Führung der Gastgeber, die ein Zuordnungsproblem eiskalt ausnutzten  (12.). Pech dann bei einem d. Freistoß von Hofmann (vom Verteidiger von der Linie geköpft (15.). Danach hatte Pegau das Geschehen im Griff (die Konter noch besser durchspielen!!!! ), den Harthaern fiel außer lang geschlagenen Bällen nichts mehr ein. Und so mußte ein erneutes Mißverständis in der Innenverteidigung beim 2 : 0 (35.) herhalten. Die Geschichte der 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Pegau, jetzt optisch gleichwertig, verstand es nicht die sich bietenden Räume konsequent zu nutzen und sich für eine Spitzenleistung zu belohnen. Ben Farin und Hofmann scheiterten knapp (44., 60.). Auch Hartwig wurde noch zweimal ernsthaft gefordert (45. und 50.). Und in der 74. min. mußte die Latte retten. Fazit: Das war wieder ein Schritt in die richtige Richtung und mit den personellen Alternativen (nach Denkpausen, Bildungsreisen etc.) und genau dieser Einstellung, dass ihr nur als MANNSCHAFT in der Lage seit, solch eine Leistung abzuliefern, werdet ihr auch Spiele gewinnen. Pegau: Hartwig, Schmidt, Farin, Petrifke, Stingl (55. Schnell), Stacziwa, Hofmann, Schumann, Posnien, Harlaß, Pitzko. SR: Steffen Hennig (Döbeln) starke Leistung, ZS: 33.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.